logo

Monthly Archives: November 2015

30 Nov 2015

SPOTIFY | PRINZ PI | commercial

Shot on Sony F5 – Carl Zeiss High Speed Lenses

Director: Arabella Bartsch
DP: Tobias Koppe
Client: Spotify
Agency: Instant Waves

10 Stunden Drehzeit, ein Dreimann Team · Unter Zeitdruck arbeiten – Wenn die richtigen Leute am Start sind, kann man davon süchtig werden. Mit Chris, Arabella und Nik ist das so. Ich brauch mal wieder ne Dröhnung. Wann drehen wir mal wieder zusammen? Und Friedrich: Ein feiner Kerl. Wir mögen ihn sehr.

20 Nov 2015

PALINA IN THE BOX | documentation

Zu dieser Zeit mein härtester Dreh, körperlich. 3 sehr lange Tage, mit sehr langen Szenen. Marschieren, Gewehre putzen, Ballern und wieder Marschieren. Die Kamera habe ich für den Dreh in meine Schulter gedübelt. Zum Schlafen dann einfach mit genommen. Wenn Palina von den Kameraden gezogen wird, weil sie nicht mehr kann, schlackern mir die Knie, das Okular beschlägt, mir ballert das Blut durch die Venen, mir ist übel. Aber eins steht für mich fest: ICH WERDE NICHT AUFGEBEN. Soll doch Martin, der zweite Kameramann als Erster kotzen. Tat er nicht. Und so haben wir uns gegenseitig bei der Stange gehalten. Diese Strapazen haben einen Rausch erzeugt, wenn Timon uns durch den Wald und über die Hindernisbahn peitscht, liegt Euphorie und Übelkeit nah beieinander.

03 Nov 2015

SPOTIFY | AZZLACKS | comercial

Shot on Sony F5 – Carl Zeiss High Speed Lenses

Director: Arabella Bartsch
DP: Tobias Koppe
Client: Spotify
Agency: Instant Waves

10 Stunden Drehzeit, ein Dreimann Team, eine Horde Gangsterrapper. Ein Mordsgaudi. Im kleinen Team macht das Drehen immer wieder wahnsinnige Freude und beflügelt gegenseitig. 4 Clips sind an dem Tag entstanden. Da bleibt keine Zeit zum verkünsteln. Gut so. Was für eine intensive Energie das war! – Azzlack Style –

02 Nov 2015

VON JUNGFELD | DIE SOCKE ADELT DEN MANN | comercial

Shot on Sony Fs7 /
Angenieux Optimo Style 16-40 mm

Director: Jano Ben Chaabane
DP: Tobias Koppe
Client: Von Jungfeld
Agency: Kemmler Kemmler
Production: Partizan

2 junge Typen entwerfen eine Marktlücke: Designer Socken, made in Germany. Hätte man mich gefragt, wäre ich auch sofort in das Unternehmen eingestiegen. Sie haben Joko gefragt. Ein schlauer Zug. Zum Glück wurde ich gefragt die Kamera für die Kampagne zu gestalten. Jano hat souverän die Fäden in der Hand gehabt, Joko bequem, adlig gesessen. Zum Feierabend gab es statt Bier jede Menge Socken. Ich trage meine Socken mit stolz und das meine ich ganz ernst.